Leidenschaftlich glauben

aus der Fülle leben, brennen, ohne auszubrennen, ansteckend gesund sein, gemeinsam wachsen, fruchtbar glauben

Engagiert leben

unsere Zeit und unsere Gesellschaft verstehen, im Sozialraum relevant sein, Zukunftsfragen mitgestalten, agieren statt reagieren

Innovativ gestalten

neu aufbrechen, kompetent leiten, versiert gründen, geistlich vernetzen

Donnerstag

16.15 – 17.30 Uhr
ERÖFFNUNG: Leidenschaftlich glauben (PLENUM)

19.30 – 21.00 Uhr
TEILPLENEN: Verantwortlich leben | Innovativ gestalten

NACHT
AUSKLÄNGE: musikalisch, besinnlich, kommunikativ

► mehr Details

Freitag

9.00 – 10.00 Uhr
BIBELARBEITEN: gemeinsam Bibel kreativ entdecken

10.30 – 11.45 Uhr
TEILPLENEN: Leidenschaftlich glauben | Innovativ gestalten

14.15 – 15.30 Uhr
SEMINARE | WORKSHOPS | FOREN
16.15 – 17.30 Uhr
SEMINARE | WORKSHOPS | FOREN

19.30 – 21.00 Uhr
DURCHATMEN: Brass, Musical, Slam uvm.

NACHT
AUSKLÄNGE: musikalisch, besinnlich, kommunikativ

► mehr Details

Samstag

9.00 – 10.00 Uhr
BIBELARBEITEN: gemeinsam Bibel kreativ entdecken

10.30 – 11.45 Uhr
TEILPLENEN: Leidenschaftlich glauben | Engagiert leben

14.15 – 15.30 Uhr
SEMINARE | WORKSHOPS | FOREN
16.15 – 17.30 Uhr
SEMINARE | WORKSHOPS | FOREN

19.30 – 21.00 Uhr
TEILPLENEN: Verantwortlich leben | Innovativ gestalten

NACHT
AUSKLÄNGE: musikalisch, besinnlich, kommunikativ

► mehr Details

Sonntag

9.00 – 10.00 Uhr
ZEIT UND RAUM FÜR TEILNEHMER-TEAM: Erste Vor-Ort-Auswertung

10.30 – 11.45 Uhr
GOTTESDIENST: Sendung und Segen

► mehr Details

mehr …

Leidenschaftlich glauben – dazu lädt Gott uns ein. Gott brennt für die Menschen und hat ein Herz für diese Welt. Erst wer sich von Gottes Leidenschaft anstecken lässt, kann …

… engagiert leben. Wir stehen nicht abseits, wenn es um die Herausforderungen und Nöte unseres Gemeinwesens und unserer Welt geht. Wir bringen uns ein, weil diese Welt in Gott dem Schöpfer ihren Ursprung hat und auf seine neue Welt zugeht. Darum heißt es:

Innovativ gestalten. Unsere Welt verändert sich rasant! Wir glauben, dass neue Fragen auch neue Antworten brauchen. Wir wollen unsere positive Gestaltungskraft nutzen, eingefahrene Denkmuster aufbrechen, neue Ideen entwickeln, selbst in Bewegung kommen und etwas bewegen.

Auch unsere Gemeinschaftsbewegung ist in Bewegung. Was wir 2013 im Erfurter Impuls uns und unserem lebendigen Herrn versprochen haben, wird seitdem Wirklichkeit. In Gnadau lebt Hoffnung, weicht Lethargie, sprüht es vor Ideen, wächst Kompetenz. Jetzt wird es Zeit, dass wir das bisher Erreichte bündeln und mit Gottes Hilfe diese guten Tendenzen verstärken, verbreitern und auf eine neue Ebene heben: „Upgrade“.

„Upgrade“ in Willingen wird ein Kongress kurzer Wege und intensiver Kommunikation sein. Heute laden wir Sie, laden wir Euch ein, dabei zu sein. Über unsere Gnadauer Verbände und Werke suchen wir 3.500 Multiplikatoren unserer Bewegung für heute und morgen, darunter 800 Young Leaders. Und wir wünschen uns, dass viele im Team kommen, mindestens zu dritt oder viert – damit neue Impulse in den Gemeinschaften und Werken vor Ort dann wirklich greifen.

Seien Sie dabei!

Ihr

Dr. Michael Diener,
Präses des Evangelischen Gnadauer
Gemeinschaftsverbandes

Mitwirkende

Oliver Ahlfeld wurde nach dem Gnadauer Kongress „Neues wagen“ als Referent für Neugründung und Neubelebung beim Gnadauer Verband vollzeitlich angestellt. Mit seiner herzerfrischenden Art ist er ein großer Motivator für viele. Die Planung dieses nächsten Zukunftskongresses ist für ihn die konsequente Weiterführung des bisher Begonnenen. Oliver Ahlfeld lebt mit seiner Familie in Parchim (Mecklenburg).

Frank Spatz (Kassel) ist seit 2014 Generalsekretär des Gnadauer Verbandes. Für Upgrade 2019 ist er für die Gesamtorganisation verantwortlich, damit Werbung und Website, Technik und Räume, Mitarbeiter und Sicherheit sowie die Finanzen gut aufeinander abgestimmt sind.

Oliver Ahlfeld

wurde nach dem Gnadauer Kongress „Neues wagen“ als Referent für Neugründung und Neubelebung beim Gnadauer Verband vollzeitlich angestellt. Mit seiner herzerfrischenden Art ist er ein großer Motivator für viele. Die Planung dieses nächsten Zukunftskongresses ist für ihn die konsequente Weiterführung des bisher Begonnenen. Oliver Ahlfeld lebt mit seiner Familie in Parchim (Mecklenburg).

Frank Spatz (Kassel)

ist seit 2014 Generalsekretär des Gnadauer Verbandes. Für Upgrade 2019 ist er für die Gesamtorganisation verantwortlich, damit Werbung und Website, Technik und Räume, Mitarbeiter und Sicherheit sowie die Finanzen gut aufeinander abgestimmt sind.

Hans-Joachim Eckstein

Dr. Hans-Joachim Eckstein, bis 2016 Professor für Neues Testament an der Evangelisch-theologischen Fakultät (Universität Tübingen); seit 2004 Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Für seine pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten erhielt er vom Land Baden-Württemberg den Landeslehrpreis.

Claudia Währisch-Oblau

Pastorin Dr. Claudia Währisch-Oblau ist Leiterin der Abteilung Evangelisation bei der VEM (Vereinte Evangelische Mission) in Wuppertal; einer Gemeinschaft von 35 Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland. Zeitweilig hat sie das Programm „Zusammenarbeit zwischen deutsch- und fremdsprachigen Gemeinden“ innerhalb der VEM koordiniert.

David Togni

Mit 20 Jahren konnte sich David Togni einen Porsche leisten. Mit 25 Jahren gründete er das Trendlabel «Love Your Neighbour». Sein Lebensmotto: «Liebe oder Hass – Du machst den Unterschied». Doch sein Leben ist keine Erfolgsgeschichte. Krankheiten und Verluste prägen sein Leben und seinen Glauben und doch behält er seine Lebensfreude und Vertrauen in Gott.

Øivind Augland

Øivind Augland war 23 Jahre lang Pastor und Gemeindegründer in der Evangelisch-Lutherischen Freikirche Norwegens. Heute leitet er den Bereich der Gemeindegründung seiner Konfession. Er ist Gründer des „M4 CP“-Netzwerks in Europa und hat den „NCPP“ (National Church Planting Process) initiiert. Seine Berufung ist es, Einheit und Multiplikation zu fördern.

„Ein ganz wichtiges Element unseres Zukunftskongresses sind die vielen Seminare, Workshops und Foren, die wie in je zwei Einheiten am Freitag-Nachmittag und Samstag-Nachmittag anbieten. Etwa 150 Themen stehen zur Auswahl, ca. 45-50 in jeder Einheit. Die Referenten sind fast ausschließlich Kenner der Gemeinschaftsbewegung. Wir wollen aufeinander hören sowie miteinander lernen und entwickeln.

mehr

‚Seminare‘ enthalten in erster Linie einen ausführlichen Vortrag mit Rückfragemöglichkeit.
‚Workshops‘ sollen einen Impuls oder eine Anleitung geben, mit der die Gruppe dann miteinander Ergebnisse erarbeiten kann.
‚Foren‘ wollen das gemeinsame Gespräch anregen; kurze Inputs führen in ein Thema ein und anschließend ist Raum für unterschiedliche Meinungen und Überzeugungen.
Schön für die Teilnehmer und herausfordernd für die Organisation ist die Tatsache, dass Sie bis unmittelbar vor Beginn noch entscheiden können, welches Thema bei welchem Referenten Sie besuchen möchten. Um dennoch die Größen der Seminarräume einigermaßen den Teilnehmerinteressen angepasst zuteilen zu können, wird es etwa 8 Wochen vor dem Kongress eine Umfrage unter allen angemeldeten Teilnehmern geben. Hier treffen Sie eine unverbindliche Auswahl zu allen Veranstaltungen. Aufgrund der Ergebnisse teilen wir dann die Raumgrößen den Themen zu, lassen Seminare mit äußerst geringem Interesse ggf. ganz ausfallen und können andere mit hohem Bedarf dafür mehrmals anbieten. Lassen Sie sich überraschen und bleiben Sie flexibel für ‚Plan B‘, falls Ihr Wunschseminar zur Wunschzeit dann doch überfüllt sein sollte.“

Hans-Joachim Eckstein

Dr. Hans-Joachim Eckstein, bis 2016 Professor für Neues Testament an der Evangelisch-theologischen Fakultät (Universität Tübingen); seit 2004 Mitglied der Kammer für Theologie der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Für seine pädagogischen und didaktischen Fähigkeiten erhielt er vom Land Baden-Württemberg den Landeslehrpreis.

Claudia Währisch-Oblau

Pastorin Dr. Claudia Währisch-Oblau ist Leiterin der Abteilung Evangelisation bei der VEM (Vereinte Evangelische Mission) in Wuppertal; einer Gemeinschaft von 35 Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland. Zeitweilig hat sie das Programm „Zusammenarbeit zwischen deutsch- und fremdsprachigen Gemeinden“ innerhalb der VEM koordiniert.

David Togni

Mit 20 Jahren konnte sich David Togni einen Porsche leisten. Mit 25 Jahren gründete er das Trendlabel «Love Your Neighbour». Sein Lebensmotto: «Liebe oder Hass – Du machst den Unterschied». Doch sein Leben ist keine Erfolgsgeschichte. Krankheiten und Verluste prägen sein Leben und seinen Glauben und doch behält er seine Lebensfreude und Vertrauen in Gott.

Øivind Augland

Øivind Augland war 23 Jahre lang Pastor und Gemeindegründer in der Evangelisch-Lutherischen Freikirche Norwegens. Heute leitet er den Bereich der Gemeindegründung seiner Konfession. Er ist Gründer des „M4 CP“-Netzwerks in Europa und hat den „NCPP“ (National Church Planting Process) initiiert. Seine Berufung ist es, Einheit und Multiplikation zu fördern.

„Ein ganz wichtiges Element unseres Zukunftskongresses sind die vielen Seminare, Workshops und Foren, die wie in je zwei Einheiten am Freitag-Nachmittag und Samstag-Nachmittag anbieten. Etwa 150 Themen stehen zur Auswahl, ca. 45-50 in jeder Einheit. Die Referenten sind fast ausschließlich Kenner der Gemeinschaftsbewegung. Wir wollen aufeinander hören sowie miteinander lernen und entwickeln.
‚Seminare‘ enthalten in erster Linie einen ausführlichen Vortrag mit Rückfragemöglichkeit.
‚Workshops‘ sollen einen Impuls oder eine Anleitung geben, mit der die Gruppe dann miteinander Ergebnisse erarbeiten kann.
‚Foren‘ wollen das gemeinsame Gespräch anregen; kurze Inputs führen in ein Thema ein und anschließend ist Raum für unterschiedliche Meinungen und Überzeugungen.
Schön für die Teilnehmer und herausfordernd für die Organisation ist die Tatsache, dass Sie bis unmittelbar vor Beginn noch entscheiden können, welches Thema bei welchem Referenten Sie besuchen möchten. Um dennoch die Größen der Seminarräume einigermaßen den Teilnehmerinteressen angepasst zuteilen zu können, wird es etwa 8 Wochen vor dem Kongress eine Umfrage unter allen angemeldeten Teilnehmern geben. Hier treffen Sie eine unverbindliche Auswahl zu allen Veranstaltungen. Aufgrund der Ergebnisse teilen wir dann die Raumgrößen den Themen zu, lassen Seminare mit äußerst geringem Interesse ggf. ganz ausfallen und können andere mit hohem Bedarf dafür mehrmals anbieten. Lassen Sie sich überraschen und bleiben Sie flexibel für ‚Plan B‘, falls Ihr Wunschseminar zur Wunschzeit dann doch überfüllt sein sollte.“

Junge Menschen vernetzen sich

Du bist jung. Hast Ideen, Leidenschaft und willst etwas bewegen – in deinem Umfeld und in deiner Gemeinde. Du willst verantwortlich handeln und die Welt verbessern. Großartig!

Wir haben eine gute Nachricht: Du bist nicht allein. Glaube leben und etwas verändern geht am besten in Gemeinschaft. Fragen stellen und Antworten suchen auch. Bei Upgrade 2019 in Willingen hast du die Gelegenheit, Leute zu treffen, die von denselben Fragen bewegt werden.

Etwa 600 bis 800 „Young Leaders“ bis 35 Jahren kommen beim Zukunftskongress „Upgrade“ in eigenen Sessions zusammen. Verantwortet werden sie vom Gnadauer Jugendforum. Dort arbeiten Verantwortliche aus dem EC, den eigenen Verbands- und Werksjugendarbeiten und dem CVJM seit vielen Jahren zusammen.

Bist Du ein Young Leader – oder einer, der das herausfinden möchte? Dann melde dich über deinen Gemeinschaftsverband oder über deinen Jugendverband an für das Young-Leaders- Programm bei Upgrade 2019!

Sei dabei!

Upgrade 2019 verbindet ein exzellentes Kongressprogramm mit einem großartigen Gemeinschaftserlebnis. Das Sauerland Stern Hotel bietet zusammen mit weiteren Hotels und Pensionen direkt in Willingen die einzigartige Möglichkeit, mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Konferenz die Abende und Nächte an einem Ort zu verbringen. Sie alle werden rund um die Uhr „unter einem Dach“ verbringen. In den Lobbies, kleinen Restaurants und Bars im Hotel selbst oder in unmittelbarer Nähe wird es zu unzähligen Begegnungen kommen.

Upgrade 2019 wird ein Gnadauer Campus der Begegnungen und des gemeinsamen Lernens. Wer bei Upgrade 2019 eincheckt, steigt ein in das Gnadauer Gemeinschaftserlebnis voller herzlicher Begegnungen, in einen Schmelztiegel des Austausches und in eine inspirierende Atmosphäre. Ein ganz neues Gnadauer Wir-Gefühl, das uns zusammenschweißen und den Teamgeist fördern wird.

Unter www.sauerland-stern-hotel.de sind noch viele weitere spannende Informationen zu unserer Kongress-Location abrufbar!

Anmeldungen können nur durch die Mitgliedswerke und –verbände des Gnadauer Verbandes vorgenommen werden!
Bitte wenden Sie sich an Ihren Verband, wenn Sie sich für Upgrade 2019 anmelden möchten!

Erwachsene

150 €

Ermäßigt

(Schüler, Studenten, Azubi)

75 €

Gruppenreis p. P.

(ab 4 Personen aus EINER Gemeinde/Bezirk)

125 €

Kinder bis 7 Jahre

(nicht schulpflichtig)

frei

4-Sterne Hotels

4-Sterne Hotels inkl. Sauerland Stern Hotel (SSH)

» Einzelzimmer/pro Nacht – 75,00 € (im Sauerland Stern Hotel sind keine EZ mehr verfügbar)
» Doppelzimmer Preis p. P./pro Nacht – 45,00 €
» 3- oder 4-Bett-Zimmer im SSH Preis p. P./pro Nacht – 40,00 €
» inkl. Frühstück

3-Sterne Hotels

3-Sterne Hotels

» Einzelzimmer/pro Nacht – 65,00 €
» Doppelzimmer Preis p. P./pro Nacht – 40,00 €
» inkl. Frühstück

Gästehäuser + Pensionen

Gästehäuser + Pensionen

» Einzelzimmer/pro Nacht – 48,00 €
» Doppelzimmer Preis p. P./pro Nacht – 30,00 €
» inkl. Frühstück

Ferienwohnung

Ferienwohnung für kl. Gruppen oder Familie (ohne Frühstück)/pro Nacht

Erwachsene – 23,00 € p. P.

Kinder 4 – 14,99 Jahren – 16,00 € p. P.

Kinder unter 4 Jahren – frei

Verpflegung während des Kongresses
  • Frühstück ist im Zimmerpreis enthalten (außer bei Ferienwohnung)
  • Mittagessen ist im Tagungspreis enthalten (Fr./Sa.)
  • Abendessen organisiert jeder sich selbst (im Hotel und im Ort)

Für Kinder von 3 bis 7 Jahre wird ein kostenloser Kongress-Kindergarten während der Haupt-Veranstaltungen angeboten. Für jedes Kind ist eine eigene Anmeldung nötig; hier dann bitte angeben, wenn das Angebot des Kongress-Kindergartens in Anspruch genommen wird!

Zusätzlich fällt eine Kurtaxe in Höhe von 6 € für jeden Teilnehmer an!

Anmeldungen können nur durch die Mitgliedswerke und –verbände des Gnadauer Verbandes vorgenommen werden!
Bitte wenden Sie sich an Ihren Verband, wenn Sie sich für Upgrade 2019 anmelden möchten!

Der Upgrade-Kongress findet aufgrund seiner Größe gleichzeitig in drei verschiedenen Hallen statt. Jede Halle hat ihre eigene Kongress-Band, die alle Plenumsveranstaltungen mitgestalten wird. Die Young Leaders erleben im Besucherzentrum die tsc-Band vom Theologischen Seminar St. Chrischona. Für die anderen beiden Hallen haben sowohl Stefan Bamberger (Schönblick) als auch Thomas Wagler (esb) je eine professionelle Band-Besetzung zusammen gestellt. Auf diese musikalische Mitgestaltung können wir uns schon jetzt freuen!

Adresse

Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband e. V.
Leuschnerstraße 72a
34134 Kassel

Kontakt

Telefon 0561 20799-0
Telefax 0561 20799-29

E-Mail info[at]gnadauer[.]de